Luftverkehrs-Zulassungs-Ordnung (LuftVZO)

§ 91 Antrag auf Erteilung der Erlaubnis

Luftverkehrs-Zulassungs-Ordnung vom 19. Juni 1964 (BGBl. I S. 370), die zuletzt durch Artikel 1 der Verordnung vom 30. März 2017 (BGBl. I S. 683) geändert worden ist

(1)
Der Antrag auf Erteilung der Erlaubnis ist spätestens zwei volle Werktage vor Beginn des beabsichtigten Ausflugs bei der Erlaubnisbehörde zu stellen. Bei der Berechnung der Frist gilt der Sonnabend nicht als Werktag.
(2)
Der Antrag muss enthalten
1.
den Namen, die Staatsangehörigkeit, den Wohnsitz oder Sitz des Eigentümers und des Luftfahrzeugführers, sowie auf Verlangen der Erlaubnisbehörde Angaben über Namen, Staatsangehörigkeit und Wohnsitz der weiteren Insassen,
2.
das Eintragungszeichen, die Art und das Muster des Luftfahrzeugs,
3.
den Reiseweg und das Reiseziel unter Angabe der geplanten Zwischenlandungen,
4.
den voraussichtlichen Zeitpunkt des Ausflugs und der Rückkehr,
5.
den Zweck des Ausflugs.
(3)
Die Erlaubnisbehörde kann weitere Angaben und Unterlagen verlangen, die für eine Entscheidung über den Antrag nach Absatz 1 erforderlich sind.

Daten bereitgestellt durch Juris
Aufbereitet durch gekko mbH
im Auftrag des Bundesverwaltungsgerichts