Luftverkehrs-Zulassungs-Ordnung (LuftVZO)

§ 6 Umfang der Zulassung

Luftverkehrs-Zulassungs-Ordnung vom 19. Juni 1964 (BGBl. I S. 370), die zuletzt durch Artikel 1 der Verordnung vom 30. März 2017 (BGBl. I S. 683) geändert worden ist

(1)
Luftfahrtgeräte, die der Verkehrszulassung bedürfen, sind
1.
Flugzeuge,
2.
Drehflügler,
3.
Luftschiffe,
4.
Motorsegler,
5.
Segelflugzeuge,
6.
bemannte Ballone,
7.
Luftsportgeräte,
8.
Flugmodelle mit einer höchstzulässigen Startmasse über 150 Kilogramm,
9.
sonstiges Luftfahrtgerät, soweit es für die Benutzung des Luftraums bestimmt und nach der Verordnung zur Prüfung von Luftfahrtgerät prüfpflichtig ist.
(2)
Luftfahrtgeräte nach § 1 Abs. 4 sind von der Verkehrszulassung befreit. Flugmodelle mit einer höchstzulässigen Startmasse über 25 Kilogramm und bis zu 150 Kilogramm bedürfen keiner Verkehrszulassung, wenn deren Verkehrssicherheit nach der Verordnung zur Prüfung von Luftfahrtgerät bestätigt ist.

Daten bereitgestellt durch Juris
Aufbereitet durch gekko mbH
im Auftrag des Bundesverwaltungsgerichts