Europawahlordnung (EuWO)

Anlage 24 (zu § 64 Abs. 7 und § 68 Abs. 4)

Europawahlordnung in der Fassung der Bekanntmachung vom 2. Mai 1994 (BGBl. I S. 957), die zuletzt durch Artikel 1 der Verordnung vom 16. Dezember 2013 (BGBl. I S. 4335) geändert worden ist

Fundstelle des Originaltextes: BGBl. I 2003, 2615
Wahlbezirk (Name oder Nr.) 1) ..................
Briefwahlvorstand Nr. 1) .......................
Gemeinde/Kreis 1) ..............................
Land 1) ........................................
 
                          Schnellmeldung
        über das Ergebnis der Wahl zum Europäischen Parlament
                        Datum
                     am .........................
 
Die Meldung ist auf schnellstem Wege (z. B. telefonisch oder auf sonstigem
elektronischen Wege) zu erstatten:
   vom Wahlvorsteher an die Gemeindebehörde/den Stadtwahlleiter/
     Kreiswahlleiter,
   von der Gemeindebehörde an den Kreiswahlleiter,
   vom Briefwahlvorsteher an die Gemeindebehörde/den Kreiswahlleiter/
     Stadtwahlleiter,
   vom Kreiswahlleiter/Stadtwahlleiter an den Landeswahlleiter,
   vom Landeswahlleiter an den Bundeswahlleiter.
 
( Kennbuchstabe ) 2)
( A 1 + A 2 ) Wahlberechtigte 3)                        ................
        ( B ) Wähler (nur Urnenwahl/nur Briefwahl/
              Urnen- und Briefwahl 1))                  ................
------------------------------------------------------------------------
        ( C ) Ungültige Stimmen                         ................
        ( D ) Gültige Stimmen                           ................
              Von den gültigen Stimmen entfallen auf
              ---------------------------------------
              I Name der Partei - Kurzbezeichnung - I
              I Name und Kennwort der sonstigen     I
              I politischen Vereinigung             I
              ---------------------------------------
                                                          Stimmenzahl
      ( D 1 ) 1. .................................      ................
      ( D 2 ) 2. .................................      ................
      ( D 3 ) 3. .................................      ................
      ( D 4 ) 4. .................................      ................
                  (usw. laut. Stimmzettel)    Zusammen  ----------------
                                     Unterschrift
                                  ..................
------------------------------------------------------------------------
  Bei telefonischer Weitermeldung Hörer erst auflegen, wenn die Zahlen
                           wiederholt sind.
 
     Durchgegeben:             Uhrzeit:                Aufgenommen:
 
......................   ......................   ......................
   Unterschrift des                                  Unterschrift des
     Meldenden                                         Aufnehmenden
------------------------------------------------------------------------
Die Schnellmeldung ist nach Ermittlung des Wahlergebnisses sofort
weiterzugeben.
------------------------------------------------------------------------

1) Nicht Zutreffendes streichen. 2) Nach Abschnitt 4 der Wahlniederschriften (Anlagen 25, 27 und 31); siehe auch die Zusammenstellung der Wahlergebnisse in Anlage 26. 3) Vom Briefwahlvorstand nicht auszufüllen.

Daten bereitgestellt durch Juris
Aufbereitet durch gekko mbH
im Auftrag des Bundesverwaltungsgerichts