Bürgerliches Gesetzbuch (BGB)

§ 1417 Sondergut

Bürgerliches Gesetzbuch in der Fassung der Bekanntmachung vom 2. Januar 2002 (BGBl. I S. 42, 2909; 2003 I S. 738), das zuletzt durch Artikel 1 des Gesetzes vom 20. Juli 2017 (BGBl. I S. 2787) geändert worden ist

(1)
Vom Gesamtgut ist das Sondergut ausgeschlossen.
(2)
Sondergut sind die Gegenstände, die nicht durch Rechtsgeschäft übertragen werden können.
(3)
Jeder Ehegatte verwaltet sein Sondergut selbständig. Er verwaltet es für Rechnung des Gesamtguts.

Daten bereitgestellt durch Juris
Aufbereitet durch gekko mbH
im Auftrag des Bundesverwaltungsgerichts